Deutsches Museum

Das Deutsche Museum in München

Ein Museum zum Begreifen der Welt

Böse Zungen behaupten, es sei gar nicht so schlecht, dass die Kinos im Deutschen Museum in diesen Tagen für immer die Tore schließen: So könne auch mancher Münchner endlich mal wieder das Museum besuchen, das er sonst immer nur dann zur Kenntnis nimmt, Deutsches Museum Münchenwenn Besucher von auswärts nach Sehenswürdigkeiten fragen. Und sehenswert ist es allemal, das Riesenhaus auf der Museumsinsel in München, Oskar von Millers weltberühmte Schöpfung - erst recht für Kinder und Jugendliche, die nicht früh genug eine Ahnung bekommen können und sollen von den Wundern dieser Welt. Allein 15 000 historische Originalapparaturen lassen sich innerhalb der 50 000 Quadratmeter Fläche erkunden, meist auch er-fassen. Den Museumsmachern war von Anbeginn an bewusst, wie sehr haptische Erlebnisse die Wahrnehmung intensivieren.

Entstehung des Gebäudes auf der Museumsinsel

Nach den Ideen des Gründers Oskar von Miller hat der Architekt Gabriel von Seidl 1905 ein Programm für den Bau des Museums ausgearbeitet und erfolgreich präsentiert. 31 EntwürfeDeutsches Museum München waren im Rahmen des Architektenwettbewerbs eingegangen. Entsprechend feierlich wurde im November 1906 in Gegenwart des Kaiserpaares und des Bayernprinzen Ludwig von Bayern der Grundstein gelegt. 1911 wurde endlich das Richtfest gefeiert. Nach dem plötzlichen Tod Gabriel von Seidls übernahm dessen Bruder Emanuel die Aufsicht über den Bau, der nicht zuletzt wegen der Kriegs- und Nachkriegswirren nur langsam voranging. Die Eröffnung des Sammlungsbaus des Deutschen Museums fand 1925 statt. Bibliotheks- und Kongressgebäude folgten.

Ausstellungsstücke und Highlights im Deutschen Museum

Vom Atommodell bis zur Windmühle reicht heute das Spektrum der gezeigten Beispiele technischer Entwicklungen. Ergänzend gibt es mehrere Sammlungen, von der Medaillen- und Denkmünzensammlung über die Wasserzeichen- und Buntpapiersammlung bis zur Firmenschriftensammlung mit rund 4000 alphabetisch nach Firmen aufgestellten Ordnern. Eine Porträtsammlung mit etwa 10 000 Blättern reicht von Holzschnitten des 16. Jahrhunderts bis zur Litho- und Fotografie.

Attraktiv für die Besucher aus der ganzen Welt ist insbesondere auch die Abteilung Astronomie samt ihrem Blick in den Sternenhimmel. Auch am Tag können die Besucher bei klarem Himmel mit einem 40-Zentimeter-Spiegel-Teleskop Deutsches Museum MünchenSonne, Mond, Planeten und die hellsten Fixsterne entdecken, stets erläutert von kundigen Mitarbeitern. Dienstags und freitags bietet das Museum bei entsprechendem Wetter auch am Abend Beobachtungen der Gestirne an.

Von der Dampfmaschine bis zum Flugzeug faszinieren vor allem die Fortschritte bei der Fortbewegung des Menschen das Publikum, das häufig viele Stunden im Deutschen Museum verbringt. Kinder sind gar nicht mehr wegzubringen von den vielen Knöpfen und Schaltern, mit denen sie selbst Teil der technischen Wunderwerke werden. Vom Kanonendeck eines Kriegsschiffs bis zur Personenschleuse eines Kernkraftwerks – im Deutschen Museum München sind viele Highlights zu entdecken. Das größte naturwissenschaftlich-technische Museum der Welt hat beinahe täglich – ausgenommen einige Feiertage – von 9 bis 17 Uhr geöffnet.

muenchen-insider.netAuf einen Blick
Javascript is required to view this map.

Deutsches Museum München
Museumsinsel 1
80538 München
Telefon: (089) 2179 1

Eintritt: 8.50 EUR
Öffnungszeiten: 9:00 - 17:00 Uhr

Öffentlicher Nahverkehr:
S-Bahn: S1, S2, S3, S4, S6, S7, S8 Isartor
U-Bahn: U3, U6 Marienplatz
Tram: Tram 18 Deutsches Museum

> zur Website

Wie findest du Deutsches Museum?

Information:
Eigene Bewertung: Keine Ø: 3.4 (14 Bewertungen)
Erlebnis:
Eigene Bewertung: Keine Ø: 3.4 (11 Bewertungen)

Kommentare

Kommentar hinzufügen

  • Internet- und E-Mail-Adressen werden automatisch umgewandelt.
  • Zulässige HTML-Tags: <a> <em> <strong> <cite> <code> <ul> <ol> <li> <dl> <dt> <dd>
  • Zeilen und Absätze werden automatisch erzeugt.

Weitere Informationen über Formatierungsoptionen